Regionale Umzüge: Wie Sie sich ideal vorbereiten

Alle, die schon einmal einen Umzug erlebt haben, kennen es:

Es muss reichlich organisiert werden und der Aufwand wie auch die benötigte Zeit sprengen allzu oft den Rahmen. Da wir die unliebsame Eigenschaft haben, eher Gegenstände anzusammeln als auszumisten, sind Wohnungen und Häuser oft überladener, als es uns lieb ist. Ein Umzug ist die ideale Gelegenheit, nicht benötigte Kleidung, Möbel oder Dekoartikel auszusortieren und das neue Heim praktischer und systematischer einzurichten. Wir, Transport Joker GmbH, Ihr Umzugsunternehmen aus Backnang, zeigen Ihnen, worauf es ankommt und was es beim Ausmisten zu beachten gilt.

Frau sitzt zwischen Umzugskartons
©AdobeStock/ absolutimages

 

1. Ausmisten okay, aber wo fange ich an?

Wenn Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus sortieren, sollten Sie stets nach Räumen vorgehen. Hier ist es sinnvoll, bei Dach und Keller anzufangen. Unzählige Dinge werden dort oft gelagert, die man zwar nicht braucht, von denen man sich aber auch nicht trennen will. Neben dem Umzugskarton sollten Sie einen Behälter zum Aussortieren bereithalten – hier wird einiges anfallen. Seien Sie in Ihrer Entscheidung lieber etwas radikaler als zu zaghaft. Alles, was defekt ist oder nie verwendet wird, sollte entsorgt oder ggf. verkauft werden.

2. Der Kleiderschrank: Ordnung schaffen mit einer einfachen Regel

Die größte Herausforderung im Schlaf- bzw. Ankleidezimmer stellt das Ausmisten von Kleidungsstücken dar. Doch es gibt eine einfache Regel, die die Entscheidung erleichtert: Alles, was länger als ein Jahr nicht mehr getragen wurde, kann weg. In der Praxis fällt der Schritt dennoch oft schwer. Deshalb ist es sinnvoll, eine „Fragezeichen”-Kiste aufzustellen. Hier sortieren Sie alles ein, bei dem Sie sich noch nicht sicher sind und die Entscheidung vertagen.

3. Spenden und Verkaufen hilft Ihnen und anderen

Machen Sie sich auch bewusst, dass es möglicherweise Menschen gibt, die an einem Kleidungsstück noch Freude haben, und legen Sie einen Spendenkarton bzw. Verkaufskarton an. Sie sorgen für mehr Ordnung und Platz in Ihrem Sortiment und der Käufer bzw. die Käuferin oder der Spendenempfänger bzw. die Spendenempfängerin trägt das Kleidungsstück mit Freude oder großer Dankbarkeit. Bei einer Kleiderspende sollten Sie Altkleider-Container jedoch meiden – die Kleidung wird in der Regel weiterverkauft und landet nicht bei Bedürftigen. Bringen Sie Ihre Kleidung stattdessen beispielsweise zu:

  • Kleiderkammern
  • Sozialen Einrichtungen
  • Sozialkaufhäusern
  • Secondhandläden

4. Schneller und besser aussortieren mit Zeitfenstern

Sie denken vielleicht, dass Sie effektiver ausmisten, wenn Sie sich nur genügend Zeit nehmen. Doch das Gegenteil ist der Fall! Wenn Sie sich klare Deadlines setzen, sind Sie schneller und effektiver. Pro Schrankfach oder Regal sollten Sie nicht mehr als 10 bis 15 Minuten investieren. Wenn Sie sich mehr Zeit lassen, ist die Gefahr groß, dass Sie sich mit unnötigem Grübeln und Zweifeln aufhalten.

5. Räumen Sie stets von innen nach außen

Ein weiterer Tipp, den Sie bei Ihrer Umzugsvorbereitung beherzigen sollten, ist das Räumen von innen nach außen. Das bedeutet, dass Sie zuerst geschlossene Bereiche wie Schubladen und Fächer mit Türen ausmisten sollten. Erst dann gehen Sie zu Regalen oder Oberflächen über. Dieses Prinzip hat den Vorteil, dass Sie besser die Übersicht behalten und tatsächlich benötigte Gegenstände direkt wieder in die geschlossenen Bereiche einräumen können.

Professionelle Umzüge mit der Transport Joker GmbH

Sie sind gut vorbereitet bzw. wissen bereits, wann der Umzug stattfinden soll? Dann stehen wir von der Transport Joker GmbH Ihnen gerne für Ihr Vorhaben zur Seite. Ob regionale Umzüge im privaten oder gewerblichen Bereich: Unser Umzugs-Expertenteam unterstützt Sie von der ersten Absprache bis hin zur clever strukturierten Durchführung. Dabei schätzt unsere Kundschaft unsere stets freundlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die regelmäßige Weiterbildungen durchlaufen und Ihren Umzug so zum Kinderspiel machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.