Beim Einpacken schon ans Auspacken denken: So füllen Sie Ihre Umzugskartons richtig!

Kisten packen und Möbel demontieren, gehören bei jedem Umzug mit dazu. Oft ist die Zeit knapp und meist wird der Hausstand möglichst schnell unüberlegt in Kartons verfrachtet. Mit einem systematischen Packen der Umzugskartons können Sie eine Menge Zeit sparen, da Ihnen dann das Einräumen des neuen Hauses wesentlich leichter fällt. Es lohnt sich daher, mit dem passenden System an den Umzug und das Einpacken heranzugehen. Unser Umzugsunternehmen aus Backnang kann Ihnen dabei helfen. Wir von der Transport Joker GmbH unterstützen Sie in Stuttgart, Backnang, Winnenden, Ludwigsburg, Marbach, Schorndorf, Waiblingen und Kornwestheim bei Ihrem Umzug und verraten Ihnen in diesem Ratgeber, worauf es beim Füllen der Kartons ankommt.

Frau beschriftet Umzugskarton
© adobeStock/Seventyfour

Umzugskartons – besorgen Sie die passenden Modelle

Bevor es an das Packen der Umzugskartons geht, müssen Sie die Kisten vorab organisieren. Hierbei kommt es darauf an, dass Sie sich für passende Modelle entscheiden. Wählen Sie verschiedene Größen, sodass Sie kleine sowie große Haushaltsgegenstände sicher verstauen können. Spezielle Varianten mit Kleiderstange oder Einsatz für Gläser machen Ihnen das Packen leichter und sorgen für einen sicheren Transport sensibler Gegenstände. Beschränken Sie Ihre Auswahl aber am besten auf zwei Größen. Denn so lassen sich die Kisten für den Transport besser stapeln. Integrierte Griffe machen das Tragen einfach und hochwertige Kartons geben selbst bei einem großen Gewicht nicht nach.
Wichtig ist zudem, dass Sie ausreichend Kisten bereithalten. Sollten Sie unsicher sein, beraten Sie Umzugsunternehmen wie wir gerne zu dem notwendigen Bedarf.

Packen mit System: Ordnung beim Einpacken vermeidet Chaos beim Auspacken

Gehen Sie beim Packen der Kisten systematisch vor. Idealerweise arbeiten Sie sich von Raum zu Raum vor. Beschriften Sie Ihre Kisten eindeutig, damit Sie in der neuen Wohnung die Kartons bereits dem passenden Raum zuordnen können.

Beginnen Sie beim Packen zunächst mit großen und schweren Gegenständen. Erst dann sollten leichte und kleinere Dinge folgen. Dieses Vorgehen verhindert Transportschäden und erleichtert das Tragen der Kartons. Machen Sie die Kisten nicht zu voll, damit sie noch angenehm von einer Person befördert werden können. Mehr als 15 Kilogramm sollten die Kisten nicht wiegen. Im Zweifel stellen Sie eine Waage bereit, um das Gewicht beim Einpacken zu überprüfen.

Planen Sie ausreichend Zeit für das Packen der Umzugskartons ein

Zeit ist das A und O beim Einpacken von Umzugskartons. Denn wenn hierbei schon Hektik herrscht, ist das Chaos vorprogrammiert. Planen Sie eine Woche für die Vorbereitungen ein und packen Sie in Ruhe eine Kiste nach der anderen. Folgendes Vorgehen erleichtert Ihnen die Arbeit:

  • Erstellen Sie einen Zeitplan, wann Sie welche Räume fertig gepackt haben wollen
  • Packen Sie einen Tag vor dem Umzug einen Koffer mit den letzten Dingen, wie einer Ausstattung mit Kleidung
  • Fertigen Sie einen Plan für die Helferinnen und Helfer an, wo die beschrifteten Kisten in der neuen Wohnung abgestellt werden sollen

Umziehen mit einem professionellen Umzugsunternehmen – die entspannte Variante

Ein Umzug ist mit einer Menge Arbeit verbunden und Sie müssen an viele Dinge denken. Verlassen Sie sich lieber auf ein professionelles Umzugsunternehmen wie uns. Wir geben Ihnen vorab Tipps, wie Sie bei Ihrem Umzug am besten vorgehen, und stellen Ihnen ausreichend Packmaterial bereit. Gerne übernehmen wir für Sie auch das Befüllen der Kisten.

Schnell und sicher bringen wir alle Gegenstände in Ihr neues Zuhause und bereiten alles so vor, dass Sie Ihre Wohnung problemlos in kurzer Zeit wieder eingeräumt haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.