© Mediaparts – stock.adobe.com

In vier Monaten zum neuen Eigenheim: der perfekte Zeitplan fĂĽr Ihren Umzug

Umziehen ist eine große Sache, die nicht nur mit viel Aufregung und Freude, sondern auch mit unzähligen kleinen Aufgaben verbunden ist. Sowohl bei nationalen als auch bei internationalen Umzügen aus Stuttgart und der Umgebung nehmen immer mehr Menschen die Leistungen einer professionellen Umzugsfirma in Anspruch, um sich während der aufregenden Zeit des Umzugs zu entlasten. Ein Umzugsunternehmen übernimmt für Sie den Transport, das Verpacken des Hausrats und sogar das Aufstellen der Möbel in der neuen Wohnung. Leider gibt es dennoch Aufgaben, die nicht von einem Umzugsunternehmen übernommen werden können. Damit Sie den Überblick nicht verlieren, möchten wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps für Ihren nächsten Umzug geben.

Was sollte ich so schnell wie möglich erledigen?

Manche Erledigungen sind oft nur ein kurzer Anruf oder ein kleines Schreiben. Allerdings sind viele Verträge an Fristen oder Kündigungen gebunden, die beachtet werden müssen. Darum sollten Sie im Blick behalten, welche Verträge und Abos Sie kündigen oder ummelden müssen.

Umzugskartons als Symbol fĂĽr Umzugunternehmen in Waiblingen
© Mediaparts – stock.adobe.com

4 Monate vor dem Umzug

Wenn Ihr Auszugstermin feststeht und Sie selbst die Aufgabe haben, einen Nachmieter oder eine Nachmieterin zu suchen, sollte dies die erste Sache sein, die Sie in Angriff nehmen. Auch wenn Wohnungen stark gefragt sind, kann es sein, dass es einige Zeit dauert, bis sich jemand passendes findet. Gleichzeitig sollten Sie sich auch um die fristgerechte KĂĽndigung Ihres Mietvertrages kĂĽmmern.

Denken Sie daran, alle laufenden Verträge und Abos umzumelden oder gegebenenfalls auch zu kündigen, so können Sie sich unnötige Kosten sparen und gehen möglichen Unannehmlichkeiten aus dem Weg. Hier eine kleine Übersicht über die häufigsten Verträge:

  • Internet und Telefon
  • Zeitungen und Zeitschriften
  • Strom und Gas
  • Wasser

Sie können sich auch frühzeitig um ein passendes Umzugsunternehmen kümmern und verschiedene Angebote einholen und vergleichen.

2 Monate vor dem Umzug

FĂĽr den Fall, dass Sie ohne professionelle Umzugsfirma umziehen, sollten Sie sich frĂĽhzeitig Umzugshelfer und Umzugshelferinnen suchen, damit diese genĂĽgend Zeit haben, um sich auf den Umzug vorzubereiten.

Sie sollten außerdem, falls nötig, Urlaub beziehungsweise Sonderurlaub beantragen.

Falls Sie in Ihrem neuen Zuhause zusätzliche Möbel benötigen, können Sie diese ebenfalls vorzeitig bestellen, um eine Überbrückungszeit zu vermeiden. Außerdem ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um alle Renovierungsarbeiten zu planen und eventuell nötige Handwerksbetriebe nach Angeboten zu fragen.

Was kann kurzfristig erledigt werden?

In den letzten vier Wochen vor dem Umzug beginnt die heiße Phase. Ihre Umzugsfirma steht quasi schon in den Startlöchern und im alten sowie im neuen Zuhause steht einiges an, was erledigt werden möchte.

1 Monat vor dem Umzug

Am Anfang der letzten vier Wochen können Sie einen Nachsendeauftrag bei der Post stellen, damit alles, was Sie erreichen möchte, auch zu Ihnen kommt.
Falls Sie in einem Mietverhältnis leben, sollten Sie spätestens jetzt damit beginnen, die Heizkostenabrechnung mit Ihrem Vermieter oder Ihrer Vermieterin zu besprechen, um unerwartete Kosten zu umgehen.

Falls sich Ihre professionelle Umzugsfirma nicht sowieso darum kümmert, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um einen Parkplatz für den Umzugswagen anzumelden. Denken Sie daran, dass Sie sowohl an der alten als auch an der neuen Bleibe einen Parkplatz benötigen.

1 Woche vor dem Umzug

Jetzt geht es los! Alle Sachen werden gepackt und der Umzug nimmt seinen Lauf! Neben dem physischen Umzug ist jetzt der richtige Zeitpunkt, auch auf dem Papier umzuziehen!
Das bedeutet, den Ausweis und die Fahrzeugpapiere ändern zu lassen und sich beim Amt umzumelden!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert